Apportieren

Was früher eine Jagdausbildung, und hauptsächlich den Retrievern vorbehalten war, wird mehr und mehr eine sinnvolle Beschäftigung für ganz normale Familienhunde.

Bei den Dummys handelt es sich um gefüllte Säckchen, die Entenattrappen darstellen sollen. Apportierhunde wurden und werden an ihnen ausgebildet,um dem Jäger das geschossene Wild in den verschiedensten Situationen zu apportieren. 

Daraus ergeben sich viele interresante Trainingsaufgaben, die ganz hervorragend dazu geeignet sind, die Verständigung zwischen Mensch und Hund um ein vielfaches zu verbessern.

Grundlage ist ein Fundament aus gutem Grundgehorsam. Auf dem Fundament stehen die 4 Säulen für das eigentliche Dummytraining, das Apportieren, das Einweisen, das Markieren und die Verlorensuche.

Apportieren, Markieren, Einweisen und die Verlorensuche werden zunächst getrennt trainiert,bis schließlich alles zur anspruchsvollen Gesamtaufgabe zusammengefügt wird.

Wir legen also in der Dummyarbeit sehr viel Wert auf einen schrittweisen Trainingsaufbau.

Viel Spaß bei der Dummyarbeit:

 

Trainerin: Simona Fritz

Kosten: 10€ pro Stunde

               8€ pro Stunde für Clubmitlgieder